Grundschule Wildberg / Effringen

Seitenbereiche

Presse

1. Platz beim Chorwettbewerb 2024 im Landkreis Calw

Welttag des Buches

„Volle Fahrt ins Abenteuer“

 

Am 02.05.2023 waren die Schüler der Klasse 4a anlässlich zum „Welttag des Buches“ zu Gast in der Buchhandlung Zaiser in Nagold. Dort haben die Kinder ihre Buchgutscheine eingelöst.

Am Welttag des Buches feiern deutschlandweit Buchhandlungen, Verlage und Bibliotheken das Lesen und schenken rund einer Million Schülerinnern und Schüler der 4. und 5. Klassen eine Geschichte. In diesem Jahr ist es der Comicroman „Volle Fahrt ins Abenteuer“, welchen wir gemeinsam noch vor den Pfingstferien im Deutschunterricht lesen werden.

Bei dieser Aktion konnte bei den Kindern das Interesse am Kennenlernen neuer Bücher geweckt werden und so bedankten sich die Schüler der Klasse 4a begeistert für das ausgehändigte Buch.

Besuch der Bibelausstellung

 

Mit dem Religionsunterricht zur Bibelausstellung

 In den vergangenen Wochen beschäftigen sich die vierten Klassen im Religionsunterricht mit dem „Buch der Bücher“, der Bibel. Von vielen Seiten betrachteten wir die Überlieferungs- und Entstehungsgeschichte der Bibel. Da passte es für uns gut, dass in Althengstett eine tolle Bibelausstellung zu bestaunen war. Erwartungsvoll fuhren die drei 4. Klassen der Grundschule Wildberg/Effringen mit ihren Religionslehrkräften ins Gäu. Dort wurden wir von Herrn Pfarrer Schoch und seinem Team herzlich empfangen. Sie nahmen uns mit auf eine Rundreise durch die Zeit und der Welt der Bibel. Staunend fanden wir uns in der Höhle von Qumran wieder, schnupperten an den Pergamentrollen aus alten Tonkrügen. Eine sehr dicke Bibel mit Metallverschluß mussten wir durch kräftige Schläge „aufschlagen“. Mittelalterliche Prachtbibeln zeigten viele Bilder zu den Bibelgeschichten, die ersten Comics. Herr Gutenberg persönlich führte uns ganz praktisch an einer großen Druckerpresse in seine Erfindung des Buchdrucks ein. Martin Luthers Arbeitszimmer auf der Wartburg gab es zu sehen. Seine Bibelübersetzung lag in einem dicken Wälzer vor uns. Wir erfuhren, dass unsere Kultur, unsere Geschichte, unser Denken und unsere Wertvorstellungen von der Bibel maßgeblich geprägt sind. Mit vielen Eindrücken kehrten wir nach Wildberg zurück. Das „Buch der Bücher“ birgt viel Interessantes, das spürten wir.

Autorin zieht Kinder in ihren Bann

Wintersporttag im Polarion

Am Freitag, den 03.03.2023 war es endlich soweit und die Klassen der Grundschule Wildberg machten sich mit dem Zug auf den Weg ins Eisstadion nach Bad Liebenzell. Nach einem kurzen Spaziergang zum Polarion konnten es die Kinder kaum noch abwarten, schnell in die Schlittschuhe und endlich aufs Eis zu kommen. Für die noch nicht so sicheren Schlittschuhfahrer gab es einen Pinguin, während die Könner schon bald geschickt ihre ersten Runden drehten. Hand in Hand schlitterten die Kinder 2,5 Stunden mutig und voller Freude übers Eis. Für einige Schüler*innen war es tatsächlich die erste Erfahrung auf dem glatten Untergrund und sie freuten sich ganz besonders, schon recht schnell Fortschritte zu machen.  

Auch dank der Hilfe begleitender Eltern, die die Lehrer*innen auf dem Eis unterstützten, wurde es ein sehr gelungener Tag. 

Vivian Kalmbach 

Musikalisches Schaufenster

Besuch der Klasse 4b in der Bücherei

Schülervollversammlung in Effringen

Schülervollversammlung der Grundschule in Effringen

Am 26.April 2017 war unsere Schülervollversammlung. Frau Meixner führte sie durch. Als Erstes redeten wir darüber, ob man einen schlagen oder ihm weh tun darf. Danach sangen die Erstklässler das Lied „Streit, Streit, Streit, es ist wieder mal so weit…“Später hängte Frau Meixner ein paar Bilder an einer Wäscheleine auf. Man sah auf dem ersten Bild zwei Kinder , die sich um etwas streiten. Auf dem zweiten Bild war ein Kind, das schlagen will. Auf dem 3. Bild sah man, wie sich zwei Mädchen an den Haaren ziehen und beim letzten Bild Kinder, die sich anbrüllen. Jedes Kind von uns kriegte danach einen Aufklebepunkt und musste ihn an eines der Bilder ankleben, wo es dachte, dass es im Schulalltag am meisten vorkommt. Anschließend redeten wir darüber, wie man es besser machen kann. Danach stellte Frau Meixner die Schulordner, die „helping friends“ vor. Es sind Moritz Wagner und Matteo Traub ( Vertreter sind Jaron Bayer und Christan Pöthig). Sie bekamen gelbe Westen, damit man sie besser erkennen kann. Die werden aufpassen, dass man sich in der Schule nicht streitet. Zum Schluss sangen Klasse 3 und 4 gemeinsam noch das Lied „Wir sind stark….und sagen auch mal nein“. Dann war die Schülervollversammlung aus und jeder kriegte noch einen „Ich mache mit!“-Aufkleber.

Es hat mir sehr viel Spaß gemacht und ich hoffe, dass es jetzt weniger Streit gibt.

Lukas Heering Klasse 4E

Autor: Hirsch & Wölfl GmbH
Artikel vom 03.03.2016

Workshop Skipping Hearts

Sprungseil bringt Kinder in Bewegung

Laufen, springen, Ball spielen – was eigentlich dem natürlichen Bewegungsdrang von Kindern entspricht, gehört nicht mehr selbstverständlich zu deren Tagesablauf. Um Kinder wieder zu mehr Bewegung zu motivieren, hat die Deutsche Herzstiftung das Präventionsprojekt „Skipping Hearts“ (www.skippinghearts.de) initiiert.
Dabei handelt es sich um „Rope Skipping“, eine sportliche Variante des Seilspringens mit speziellen dünnen Kunststoffseilen, die sich zur Schulung und Verbesserung motorischer Grundfähigkeiten wie Ausdauer und Koordination eignet.
Die Erfolgserlebnisse beim Springen motivieren und erhöhen die Freude an der Bewegung. So nahmen die Kinder der dritten Klasse der Grundschule Effringen mit ihrer Lehrerin Silke Braun an einem Workshop teil. Die Kursleiterin Margit Birkenmayer zeigte zahlreiche Sprungvariationen, die die Kinder begeistert erprobten: Vorwärts oder rückwärts springen, seitwärts schwingen, Arme überkreuzen und vieles mehr konnten die Schulkinder trainieren.
Anschließend präsentierten die Kinder das Gelernte ihren Eltern und Mitschülern. Die Eltern probierten anschließend gemeinsam mit ihren Kindern das Seilspringen aus.